Reisen mit dem Wohnmobil und dem Fahrrad in Australien

Sie sind hier: Reiseführer - weitere Reiseziele mit Wohnmobil, Fahrrad etc. in Australien, Neuseeland, Südsee und Ozeanien - Teil 3: Australien

Australien:

  • Litchfield-Nationalpark im Northern Territory, Sehenswürdigkeiten sind verwitterte Sandsteinsäulen ("Lost City") und Hunderte von bis zu 2 Meter hohen Termitenhügeln, von den Termiten errichtet exakt in Nord-Süd-Ausrichtung
  • Katherine-Schlucht im 3000 km² großen Nitmiluk-Nationalpark, eine von 13 bis zu 60 Meter tiefen Schluchten, mehrere 100 km Wanderwege im Park, ausgelegt auf bis zu 5 Tagesetappen
  • N´Dhala-Schluchten in den East MacDonnell Ranges im Northern Territory mit Hauptschluchten und Nebenschluchten, 6000 berühmte Malereien, Ritzzeichnungen, Kunststätten, Zufluchtsorte, Steinskulpturen und bemalte Freiflächen der Aborigines
  • Finke-Schlucht mit Finke River im Finke-George-Nationalpark, botanische Arche mit lebenden Pflanzenfossilien und endemische (nur hier wachsende) Reliktpflanzen wie Palmfarn, Schilfrohr und Palmen, offiziell ältester Fluß der Welt
  • Ormiston-Schlucht im Ormiston-Nationalpark ca. 130 km westlich von Alice Springs, 300 Meter tiefe Schlucht mit heiligen Wasserlöchern der Aborigines und Felsformationen
  • Windjana-Schlucht, 100 Meter hoch und 5 km lang, zusammen mit der Geiki-Schlucht und dem Tunnel-Creek-Nationalpark Teil eines über 1000 km langen Riffgürtels, Felsmalereien
  • Olgas im Uluru-Katatjuta-Nationalpark in Northern Territory, ca. 30 km entfernt vom Uluru (Ayers Rock), aber 200 Meter höher und damit viel imposanter, 60 Kuppeln aus tiefrotem Sandstein, Welterbe-Stätte, Wanderweg "Valley of the Winds Walk" umrundet auf 7 km die bedeutendsten Erhebungen
  • Gosse-Bluff-Krater 170 km nördlich von Alice Springs, 20 km² großer Impaktkrater durch Meteoriten-Einschlag mit 5 km Durchmesser, heilige Stätte der Aborigines, beste Aussicht über das Areal vom Tyler-Pass
  • Kakadu-Natiionalpark, 251 Meter hohes und fast 600 km breites Sandsteinplateau, Welterbe-Stätte, berühmte Felsmalereien und Ritzzeichnungen
  • Wave-Rock, überhängende Felsformation an der Nordseite des Granitfelsens Hayden Rock, neben Uluru und den Olgas berühmteste Felsförmation Australiens, ähnelt einer überdimensionalen, weil 110 Meter langen und 15 Meter hohen Welle, Werbung in Australien: "prähistorisches Surf-Event"

  • Cape-le-Grand-Nationalpark mit dem bei Wanderern beliebten Frenchman Peak als Aussichtspunkt über die Meeresbucht und den Nationalpark: weiße Sandstrände, Granitberge und Heidelandschaft
  • Fitzgerald-River-Nationalpark in Western Australia, 3300 km² großer Park zwischen Meer, Barrens-Küstengebirge und den Granitfelsen von Yilgarn Block, laut Australiens Touristinformation leben hier die seltensten und wertvollsten Tier- und Pflanzenarten des Kontinents, Besichtigung empfohlen von Juni bis November
  • Wolf-Creek-Meteoritenkrater in Western Australia, zweitgrößter Meteoritenkrater der Welt mit heute noch 60 Meter Tiefe und 900 Meter Umfang, erst 1947 aus dem Flugzeug entdeckt, heilige Stätte der Aborigines unter dem Namen "Kandimalal"
  • Murchison River im 550 km entfernt von Perth liegenden Kalbarri-Nationalpark, 80 km lange und 130 Meter tiefe Schlucht, hervorragend erhaltene Versteinerungen wie Wurmlöcher und das erste vor 400 Millionen Jahren an Land lebende Lebwesen, der 2 Meter lange Seeskorpion Eurypterid
  • Mitchell-Wasserfälle in der Kimberly-Region im Mitchell-River-Nationalpark, heiliger Ort der Aborigins, daher Schwimmverbot, zwei- bis dreistündige Wanderung zu den Wasserfällen
  • Bluff Knoll im Stirling-Range-Nationalpark, Berg von 1100 Meter Höhe mit spektakulären 64 km breiten Steilwänden, Aussichtspunkt am Gipfel
  • Porongurups 40 km nördlich von Albany in Western Australia, älteste Berge der Welt, Karri-Wald mit 90 Meter hohen Bäumen, Aussichtspunkt auf Granitfelsvorsprung Castle Rock
  • Two Peoples Bay, isoliert liegende kleine Bucht von 47 km² zwischen Gardner- und Many-Bergmassiv aus Landzunge, kleinen Inseln und Landenge, Naturschutzgebiet mit berühmter Heidelandschaft, einziges Lebensgebiet des Rattenkanguruhs weltweit (ca. 40 Tiere), Heritage-Trail-Wanderweg
  • Karijini-Nationalpark, zweitgrößter und laut Touristinfo schönster und gefährlichster Park in Australien in der Hamersly Range in Western Australia, tropische Halbwüste mit Sommerstürmen und Zyklonen, dazu Schluchten, riesige Eukalyptuswälder, halbtrockenes Strauchland, Besuch nur für geübte und höhensichere Wanderer mit der Bereitschaft, Flüsse zu durchwaten
  • D´Entrecasteaux-Nationalpark im Südwesten von Western Australia: 10 km lange Wanderdünen, Strände, Klippenformationen und sechseckige Lava- bzw. Basaltsäulen vor der Küste von Black Point
  • Houtman-Abrolhos-Inseln, 120 Koralleninseln in der warmen Leeuwin-Meeresströmung, während der Besiedlung bzw. Eroberung Australiens durch die Europäer Todesfalle für viele Schaffe und deren Besatzung, im Sommer teilweise bewohnt von Fischern

  • Mount Augustus 850 km nördlich von Perth, doppelt so großer Monolith wie der Ayers Rock, 850 Meter hoch
  • Mundaring-Wehr bei Perth, Anfang einer ca. 700 km langen Pipeline von 1903 zur Bewässerung landwirtschaftlicher Gebiete im Landesinneren mit Stausee bei Perth als Wasserspeicher und mit acht dampfbetriebenen Pumpmaschinen zum Wassertransport, heute "Golden Pipeline Heritage Trail" über 650 km bis in die alte Goldgräberstadt Kalgoorlie entlang der alten Pipeline
  • Rudall-River-Nationalpark, unerschlossener Nationalpark, einer der größten und unbekanntesten weltweit, Zutritt nur mit Genehmigung, weite Wüsten und riesige Dünen
  • Serpentine-Nationalpark 50 km nördlich von Perth am Rande der Darlingkette, 500 Meter langer Wanderweg zum Serpentine-Wasserfall im Serpentine-Flußtal, durch Wasserfall extrem glattpolierte Granitwand
  • Halbinsel Torndirrup mit grandiosen Blowholes und ohrenbetäubendem Lärm, mit die ältesten Felsen der Welt (1,6 Milliarden Jahre), Walbeobachtung vom Land und vom Boot
  • Bungle Bungles in Western Australia, an Bienenstöcke erinnernde Kegelberge, 300 Meter hoch, Welterbe-Stätte, Aborigines-Gebiet seit Tausenden von Jahren
  • Ningaloo-Riff im Meer vor Western Australia, bildet seichte Lagune mit Sandstränden, von März bis April Treffpunkt der 12 Meter großen Walhaie (größter Fisch!), nur organisierte Bootstouren, Tauchen und Schwimmen ist sehr streng geregelt
  • Hamelin-Pool im gleichnamigen Nationalpark, Shark-Bay ist berühmter Treffpunkt von Tigerhaien, lebende Stromatholiten (pilzähnliche Gebilde, fossile Funde von ihnen sind 2 Milliarden Jahre alt) zeigen bei Ebbe, wie es war, als nur einfachste Organismen auf der Erde lebten, Holzbohlenweg führt durch dieses Paradies der Vergangenheitm am besten zwischen Juni und Oktober
  • Alligator-Schlucht im Mount-Remarkable-Nationalpark in South-Australia, zwei Wanderwege führen zu den "Terraces" und zu "Narrows"
  • Blauer See in erloschenem Vulkan am Mount Gambier, großes Fest in der Stadt Mount Gambier im September, wenn der voll erschlossene See seine Farbe (bis März) von grau zu blau ändert, es gibt keine Erklärung dafür

Teil 2: Australien

Teil 3: Australien

Teil 4: Australien

Teil 5: Australien